Samstag, 12. Dezember 2009

Stille Nacht...

Es ist schön, wenn wir auf Winterfesten und Weihnachtsmärkten einkaufen, uns begegnen, reden und fröhlich die Adventzeit genießen.

Es ist ebenso schön, wenn wir uns in diesem Reden, Singen, Lachen und den Tumulten bewusst werden, was auch da ist. In jedem von uns: Die verborgene Sehnsucht nach Ruhe, Frieden und der Heiligkeit in uns selbst.

Stille stillt diese Sehnsucht. Meditation ist die bekannteste Form der Stille. In ihr erfahren wir, dass Stille zu dem führt, was wir heute feiern.

Stille Nacht wird zur heiligen Nacht.

ÖKOMED ist Meditation im Guerilla-Stil. Öffentliche Kollektive Meditation erobert in vielen Städten den den öffentlichen Raum und verwandelt ihn zu einem Tor für Innerlichkeit und Stille.

In der öffentlichen Meditation sind wir Repräsentanten der Stille... jeder kann sich ein Bild davon machen.

Meditation gehört da hin, wo der Lärm am dichtesten ist – es ist ganz simpel: Mund zu. Augen zu. Glück auf.

Mach mit:
Heute. Winterfest/Weihnachtsmarkt Gelsenkirchen Elisabethplatz.
Treffen + Intro: 15:00 Uhr an der Bühne. 15:30 beginn der Meditation.

Jeder Ort zählt. Jeder Mensch zählt. Jede Minute zählt.

1 Kommentar:

maria hat gesagt…

"Meine" Stille hat sich so gefreut, mal draußen zu sein, sich auszudehnen, einen Ausflug zu machen. Und was hat sie erlebt? Sie war nicht allein, es waren viele "andere" da, die sie mitgetragen haben, die sie ausgebreitet haben, erweitert haben, größer gemacht haben. Sie wächst und wächst und verändert ALLES.Von Innen heraus.
von Einer, die gerade in Gelsenkirchen dabei war.