Montag, 9. März 2009

Public Silence...mitten im Alltag anhalten …

"Mitten im Trubel des Alltags bleiben Menschen stehen und werden still. Es ist keine Demonstration, es ist keine Aktion, es ist kein Widerstand, kein Flashmob …Es ist ein Moment der Stille."

So kündigt eine neue Initiative ihren "Moment der Stille" an. Michael Anderau von public-silence schrieb mir eine Mail und sieht die offensichtlichen Paralellen zwischen ÖKOMED und PUBLIC SILENCE.

Ich freue mich über diese Initiative und selbstverständlich unterstützt ÖKOMED diese Menschen aus ganzem Herzen.

Schaut mal auf der Webseite vorbei, denn die Stille kommt bereits am 16. März nach Berlin. Sie erscheint um 14:15 im Hauptbahnhof Berlin

Es ist so einfach. So klar. So still.

Ein paar Tage vorher werde ich in Leipzig auf der Buchmesse einige male ÖKOMED starten.
Kommt einfach zwischen dem 12. und 14. März in die HALLE 5, Stand E 316.
Dort werden wir kurzfristig den Lärm mit der Stille konfrontieren.

Wenn Du tatsächlich eine Beziehung zur Stille entwickelst, dann wirst Du bemerken, dass die Stille immer und in jedem Augenblick da ist.

Dies ewige, stille und friedliche Freiheit ist immerzu in Deiner Mitte. Die Stille ist die reine Gegenwart hinter allem Lärm. Jeder Mensch ist immer und ohne Anstrengung ein Repräsentant der Stille. Einfach dadurch, dass er ist.

Diese Stille ist auch seine wahre Würde und es bedeutet ein Revolution für das Bewusstsein, wenn man erkennt, dass nichts und niemand einem diese stille Würde nehmen kann - denn die Stille ist nicht zerstörbar. Sie ist ewig. Sie ist Dein wahres Wesen. Und dieses wahre Wesen ist das wahre Wesen von ALLEM.

Keine Kommentare: