Montag, 20. Oktober 2008

Bezeuge das LEBEN

Das könnte spannend werden! Meditation und Erkenntnis – so lautet das Thema eines Podiumsgesprächs am jetzigen Dienstag in Krefeld (infos unten). Eingeladen hat die Anthroposophischen Gesellschaft. Zum Start werde ich eine kurze Meditation anleiten und anschließend wird meine Kollegin ebenfalls eine Meditation anleiten – in der Tradition Rudolf Steiners. Auch für absolute Anfänger könnte das ein guter Einstieg sein. Teilnahme ist natürlich freiwillig - Du kannst auch einfach nur in der Ecke sitzen und zuhören! Oft ist DAS die größte Kunst. :-)

Ja und dann wird es sicherlich zwei engagierte und spannende Stunden der Diskussion und des Gesprächs geben – denn längst nicht alle können mit ÖKOMED etwas anfangen. Im Gegenteil! Vielleicht interessiert es Euch auch einfach mal, die Unterschiede zwischen den verschiedenen Arten der Mediation kennen zu lernen. Ganz unverbindlich.

Vorher wird es für die Freunde der Guerilla-Mediation eine Blitzmeditation vor Ort geben –Ich werde gegen 19:30 / 19: 45 starten (vermutlich direkt im Eingangsbereich.)

Über Deine Unterstützung würde ich mich sehr freuen – die eine STILLE sehnt sich nach den vielen stillen Momenten in uns allen. Dann erkennen wir uns in unserer gemeinsamen Mitte wieder und bauen die Stille, den Frieden und das nicht enden wollende Potential der Freude und der SCHÖNHEIT immer weiter aus.
Wir können ewig über Meditation reden – aber am Ende wird nur die Meditation selber überzeugen. Und zwar, weil sie nicht überzeugen will, sondern einfach entfaltet, was tief in uns allen und zu jedem Zeitpunkt lebt: DAS LEBEN.

Darin sind wir aufgehoben – denn DAS LEBEN hat kein Gegenteil. Alles ereignet sich im LEBEN - selbst der Tod. DAS LEBEN ist Deine wirkliche Natur. Es ist von Ewigkeit zu Ewigkeit. Du bist von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Ich finde es lohnt sich, DAS zu bezeugen! Bist Du dabei?
LEBE DAS LEBEN
Podiumsgespräch:
Meditation und Erkenntnis. Formen zeitgemäßer Spiritualität.

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Zweig Krefeld
21. Oktober,
20 Uhr
Freie Waldorfschule Krefeld
Kaiserstraße 61
47800 Krefeld


Kommentare:

Johanna hat gesagt…

Lieber Sebastian! Dies ist ein wunderschöner Blog mit tollen Bildern und natürlich ist seine Botschaft ganz, ganz wunderbar. Der Himmel auf Erden, oder? Danke dafür und sicherlich bin ich auch mal dabei. Küsse und Friede für Dich und Euch.
Johanna

Anak hat gesagt…

also, jetzt mal klipp und klar: der himmel auf erden liegt auf dem ruecken der pferde, da brauchen wir ja wohl nicht mehr drueber zu diskutieren, alles andere kommt von allein (nicht ganz, ein wenig oeffentlich kollektive meditation und ein kollektives erwachen der erdbevoelkerung waere natuerlich sehr zum vorteil...und dann duerfen wir natuerlich nicht den ausbruch des kollektiven wahnsinns, gepaart mit der liebe vergessen, sonst geraet das ganze aus dem weltlichen gleichgewicht)
lili
anka

Vik hat gesagt…

Lieber Sebastian,
ich war dabei. Das Guerilla- Meditieren muss ich noch ausprobieren,doch das Spontan-Meditieren mit dir und Anna-Katharina Dehmelt hat mir gut gefallen! Überhaupt war die Diskussion total spannend und ich am Ende wieder froh und dankbar über deine/Eure ARbeit- ich glaube sonst würde die Anthroposophie vertrocknen! Vielen Dank für Deine Arbeit, Ideen und Liebe,
bis zum nächsten Ökomed,

Viktoria

Sebastian Gronbach hat gesagt…

Liebe Viktoria,

ganz gerne, bitte! Ich freue mich über die Zusprache. Vielleicht können wir ja bei einer ÖKOMED mal zusammen meditieren, oder wir finden eine andere Möglichkeit. Es wird welche geben - auch ausserhalb von ÖKOMED.

Herzlich
Sebastian